Dienstag, 28. Juli 2015

Sommerwichteln - endlich da!

Also ein Gutes hatte die Verspätung ja: wäre das Paket pünktlich gewesen, hätte ich es gar nicht gebührend in Empfang nehmen können. So hatte ich alle Zeit und Ruhe der Welt mich mit dem Inhalt und meiner Wichtelpartnerin zu beschäftigen :).
Mein erster Blick ging natürlich auf den Absender, eine Adresse vor den Toren Berlins - Post aus der Heimat sozusagen. Das hat mich schonmal sehr gefreut! Der Inhalt erstrahlte in schönstem Frühlingsgrün (ein Foto fehlt natürlich wie immer *räusper*) und mit dem Auspacken habe ich mir gar nicht lange Zeit gelassen. Eine Karte verriet - wir waren auf der selben Schule. Wie abgefahren ist das denn bitte? Es ist ja nicht so, dass es in Berlin keine Schulen gäbe... Natürlich waren auch der Großteil meiner Geschwister auf der selben Schule und so habe ich gleich mal durchgerechnet, aber leider war keiner in ihrem oder einem ihr angrenzenden Jahrgang. Naja gut, is ja auch Wurscht!
Leicht gemacht habe ich es Melli scheinbar nicht, denn alles was irgendwo rumsteht habe ich schon mal als potentiell ungüstig angegeben (kein Platz und so). Auch Taschen trage ich als Radfahrerin eher selten mit mir rum, aber ich finde sie hat die Aufgabe ganz hervorragend gemeistert. Und deswegen kommt jetzt endlich mal das Bild von meinen Geschenken:



Im Paket war ein Wäscheklammerbeutel (hier sogar schon bestückt mit unseren Klammern), ein paar Stecknadeln mit Herzköpfen, Schoki, ein Nähbuch und (nicht auf dem Bild, aber dafür bei Melli auf nadelgrafie zu sehen) eine Karte sowie ein Lavendelsäckchen.
Die Nähnadeln kommen mir sehr gelegen, denn meine scheinen mir doch sehr stumpf inzwischen. Die Schoki hat den zweiten Tag nicht überlebt (man ich liebe so Zeug!) und aus dem Buch werde ich mit Sicherheit mal das ein oder andere nachnähen. Es enthält viele basics, vor allem im Taschenabschnitt, aber auch einige sehr nette Ideen im Abschnitt Baby und Kleinkind (sehr passend, wo doch im engsten Umfeld bald schon wieder Nachwuchs ansteht).
Daher, vielen Dank Melli für Deine Mühe. Ich kann alles sehr gut gebrauchen und es hat auch schon alles einen festen Platz in unserer Wohnung gefunden (bis auf das Lavendelsäckchen, da muss ich mir noch überlegen, wo das hin kommt. Aber vermutlich in den Kleiderschrank - haben eh nur einen, da hat dann auch die ganze Familie was von, hehe).
Ich denke, bei so einer Aktion mache ich mal wieder mit...

Und nachdem ich nun heute endlich auch ein paar Bilder von besagtem, stressigen Ereignis bekommen habe, kündige ich für die kommenden Tage gleich mal einen weiteren Nähpost an. Man darf gespannt sein!

Bis dahin - allit jut!
Johanne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen